Das Urnengemeinschaftsgrab ist für eine Beisetzung. Die Grabstelle wird für mehrere Urnenbeisetzung von unterschiedlichen Personen genutzt. Die Grabanlage und Grabpflege ist in der Hand des Friedhofsträger. Die Grabstätte kann im Regelfall nach der Nutzzeit nicht neu erworben werden. Auf einigen Friedhöfen werden die Gemeinschaftsgräber auch für zwei Urnenbeisetzungen angeboten. Hierzu zählt zum Beispiel das Glockengrab auf dem Waldfriedhof in Darmstadt. Im Regelfall wird diese Grabart inklusive eines Gedenk- bzw. Grabstein angeboten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren